Gewächshaus kaufen

Ein Gewächshaus stellt eine ideale Ergänzung zu Ihrem Garten dar. Sie können, je nach Ihrem Geschmack, die Erntezeit verlängern, Tomaten anbauen, Pflanzen vorziehen und ihnen auch beim Überwintern helfen.

Daher ist es wichtig, ein gutes Gewächshaus zu kaufen. Die Auswahl und das Informationsangebot sind sehr groß und natürlich wollen Sie das optimale Gewächshaus für Ihre Bedürfnisse nutzen.

Gewächshäuser online zu kaufen ist nicht nur möglich, sondern auch einfach, wenn Sie genau wissen, was Sie wollen. Damit Ihre Online-Bestellung erfolgreich wird und keinen unnötigen Frust verursacht, befolgen Sie einfach nachfolgend unsere einfachen 4 besten Tipps.

Gewächshäuser online kaufen – eine sichere Sache?

Ein Gewächshaus online zu bestellen ist schnell erledigt. Es setzt jedoch voraus, dass Sie sich nicht nur intensiv damit beschäftigen, was Sie konkret anbauen möchten, sondern auch mit dem Gewächshaus an sich.

In den meisten Baumärkten oder Spezialfachhandlungen können Sie hierzu eingehend beraten werden, doch völlig objektiv sind die Beratungen selten. In den meisten Fällen ist jedoch die Distanz zum nächsten Fachhandel weit und sicherlich möchten Sie Vergleiche anstellen.

Bevor Sie sich nun in einem Gewächshaus-Onlineshop alle Informationen mühselig anlesen, lesen Sie sich unsere 4 Tipps durch, damit Sie anschließend das Gewächshaus kaufen, das zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.

Tipp 1: Was möchten Sie in Ihrem Gewächshaus anbauen?

Ausschlaggebend für die Art des Gewächshauses sind die Pflanzen- oder Gemüsearten, die in Ihren Beeten einziehen sollen.

Überlegen Sie sich einen Anbauplan, wann und wo Sie anbauen möchten. In unserem Beitrag „Was baut man im Gewächshaus an?“ haben wir uns mit dieser Frage intensiv beschäftigt und Sie finden viele Ideen und Vorschläge, was Sie schon bald ernten könnten.

Nach einer Zusammenstellung haben Sie genügend Informationen darüber, wie viel Platz Sie benötigen und welches Klima im Gewächshaus vorherrschen sollte.

Tipp 2: Welche Gewächshäuser gibt es?

Wichtig ist, dass sich Ihr Gewächshaus an Ihren Bedürfnissen orientiert und Ihrem Standard gerecht wird. Die verschiedenen Arten haben jeweils ihre Vor- und Nachteile und nicht jedes Gewächshaus können Sie auch im Winter nutzen.

Die Unterschiede liegen nicht zuletzt in Qualität, Kosten und Bauweise.

Mit einem Glasgewächshaus entscheiden Sie sich für die ideale Lösung, die fast allen Ansprüchen gerecht wird. Die Erntezeit von Gemüse auszudehnen und den Ertrag zu steigern, exotische Früchte anzubauen und nicht zuletzt Ihre Pflanzen überwintern zu lassen, ist mit einem Gewächshaus aus Glas möglich.

Optisch wirken sie sehr ansprechend und fügen sich gut in das Gesamtbild des Gartens ein. Das Gerüst kann dabei aus verschiedenen Materialien sein. Wie beispielsweise Holz oder Aluminium. Auch das Glasmaterial hat qualitative Unterschiede.

Sehr lichtdurchlässig ist Bankglas. Plexiglas stellt eine kostengünstige Alternative dar. Geriffeltes Klarglas (Nörpelglas) streut die Sonnenstrahlen zusätzlich und treibt somit das Wachstum Ihrer Pflanzen zusätzlich voran.

Besonders bewährt hat sich Isolierglas. Wenn Sie sich dazu entscheiden, Ihr Gewächshaus auch im Winter zu nutzen, hält Isolierglas die Wärme im beheizten und frostfreien Gewächshaus.

Als besonders langlebig, stabil und wetterbeständig erweist sich hierbei das Aluminium- Gewächshaus* von Deuba mit wärmedämmenden Hohlkammerstegscheiben. Ausgestattet mit einer Schiebetür, klappbaren Dachfenstern und Regenrinnen bietet es die optimalen Bedingungen für vielfältige Einsatzzwecke.

Als besondere Vorteile bei einer Bestellung über Amazon sind die verschiedenen Größen und Sonderausstattungen zu nennen. Das Preisleistungsverhältnis steht dabei für sich.

Foliengewächshäuser* sind dann eine Alternative, wenn Sie eine Nutzung im Winter ausschließen möchten. Diese Art von Treibhäuser werden im Herbst abgebaut, dunkel gelagert, um der Materialermüdung vorzubeugen und im Frühjahr wiederaufgebaut.

Die Vorteile, wie eine besonders einfache Montage, ein günstiger Preis und eine gute Wärmespeicherung, machen Foliengewächshäuser besonders dann attraktiv, wenn Sie Tomaten oder Gurken anbauen wollen.

Auch diese Gewächshäuser verfügen über Öffnungen für Fenster, damit Sie regelmäßig für eine gute Luftzirkulation und somit ein stabiles Klima sorgen können. Die abdeckende Folie kann noch einige Jahre nachgekauft werden. Achten Sie daher bei einer Bestellung darauf, aus welchem Jahr das Modell stammt, damit eine Nachversorgung noch einige Jahre gewährleistet ist.

Ein Anlehngewächshaus* findet auf Terrassen oder sogar Balkonen Platz. Ihre Hauswand wird dabei zu einer abschließenden Seite des Anlehngewächshauses. Die Nähe zum Haus hält es frostfrei und schützt es vor der Witterung. Wenn Sie sich dazu entschließen, Kräuter im Gewächshaus anzubauen, ist der Weg zum Gewächshaus nicht mehr weit.

Tipp 3: Achten Sie auf die Bewertungen

Manche Online-Shops bieten die Möglichkeit einer nachträglichen Produktbewertung. Hier finden Sie unabhängige Meinungen von Menschen, die das Treibhaus Ihrer Wahl bereits gekauft, aufgebaut und in Betrieb genommen haben.

Ein erster Hinweis ist die durchschnittliche Qualitätsbewertung. Diese wird oftmals in Sternen abgebildet. Sie sind gut darin beraten, ebenfalls die schriftlichen Bewertungen zu lesen, falls es diese gibt.

Tipp 4: Die Montage des Gewächshauses

Je nachdem, für welches Gewächshaus Sie sich entscheiden, ist die Montage zu beachten. Folienhäuser bestehen aus wenigen Teilen und sind in kurzer Zeit aufgebaut. Es ähnelt einem Zeltaufbau.

Der Aufbau von Glasgewächshäusern aus dem Online-Shop, aber auch direkt vom Fachhandel, ist häufig etwas komplexer, da verschiedene Einzelteile zu verbauen sind. Gehen Sie mit logischem Verständnis und ausreichend Zeit an den Aufbau.

Hierbei profitieren Sie unter anderem auch von den eventuell gegebenen schriftlichen Bewertungen des Online-Shops. Die Thematik der Einfachheit und Dauer der Montage ist oftmals Thema der gegebenen Bewertungen, wenn jemand ein Gewächshaus online gekauft hat.

Sollten Sie Ihr Gewächshaus über einen Online-Shop beziehen, können Sie nach einem Montageservice Ausschau halten. Dieser Service ist jedoch mit zusätzlichen und nicht unerheblichen Kosten verbunden.

Wenn Sie den Aufbau selbst vornehmen, hat es sich bewährt, ergänzende Videos als Aufbauanleitung zu nutzen. Einige dieser Videos finden Sie direkt auf der Homepage der Produzenten. Viele Hersteller besitzen darüber hinaus eigene YouTube-Kanäle, aber auch private Nutzer stellen Ihre Erfahrungen und Aufbauanleitungen gern zur Verfügung.

Die Suche erzielt viele Treffer, wenn Sie die Art Ihres Gewächshauses, den Hersteller und wahlweise „Aufbau“ oder „Installation“ eingeben. Halten Sie nun das Video auf Ihrem Smartphone oder Tablet griffbereit und legen Sie los.

Teile bitte jetzt diesen Artikel, wenn er dir geholfen hat: