Gartenhaus selber bauen

Ein Gartenhaus bietet nicht nur Platz, sondern ist der ideale Ort für Sommerabende oder verregnete Tage. Das Design und auch die Atmosphäre zaubern ein gemütliches Ambiente, in dem man gerne sitzen möchte.

Manchmal ist es jedoch nicht so einfach, das passende Produkt zu finden. Auf der Suche nach dem passenden Objekt entwickeln sich immer wieder neue Ideen, die das Haus erfüllen soll.

Gartenhaus mit Gartenbank und Tisch

Günstig und individuell passen jedoch nicht zusammen. Möchten Sie etwas Besonderes haben, dann müssen Sie hier auch mehr Geld investieren. Eine Alternative wäre da ein Gartenhaus selber bauen.

Sie wollen direkt mit dem Bauen loslegen? Hier geht es direkt zur Schritt für Schritt Anleitung.

Die Vorbereitungen für das eigene Gartenhaus

Bevor Sie mit dem Bauen loslegen können, gibt es einige Dinge, die Sie im Vorfeld unbedingt beachten sollten. Sie können nicht einfach in den Baumarkt gehen und wahllos Holz und Material einkaufen.

An erster Stelle sollte daher ein Bauplan stehen. Hier haben Sie zwei Möglichkeiten. Sind Sie bereits ein sehr erfahrener Handwerker, dann können Sie selber einen erstellen. Hier zeichnen Sie alle nötigen Materialien ein.

Sicherer und besser ist es jedoch, wenn Sie sich für einen Bauplan aus dem Internet* entscheiden. Die Auswahl an unterschiedlichen Modellen und Größen ist hier sehr breit gefächert.

Das Grundgerüst zum Gartenhaus selber bauen ist damit gelegt. Nun geht es an die rechtlichen Dinge. Für viele Bauten, wie zum Beispiel einen Carport, wird eine Baugenehmigung benötigt.

Genauso ist es bei einem Gartenhaus. Natürlich können Sie auch einfach so drauf los bauen, dass kann jedoch später sehr teuer werden. Außerdem kann es sein, dass Sie Ihr Haus wieder abreißen müssen.

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Bauamt, was Sie benötigen. Die Regeln und Vorgaben variieren hier sehr stark zwischen den Bundesländern. Es gibt also keine einheitliche Regelung.

Sobald diese Dinge abgeschlossen sind, geht es an das Einkaufen. Sie brauchen das nötige Material und das passende Werkzeug, damit Sie ohne Probleme und mit viel Spaß zu einem soliden Gartenhaus kommen.

Material & Werkzeug zum Gartenhaus selber bauen

In den jeweiligen Bauplänen finden Sie eine genaue Übersicht über die Menge vom Holz, eventuellen Schrauben oder Nägeln und sämtlichen Zubehör für den Zusammenbau und das Dach.

Werkzeug für Gartenhausbau

Aber nicht nur das Material ist wichtig. Haben Sie nicht das passende Werkzeug oder billige Geräte zu Hause, dann werden Sie schnell an Ihre Grenzen stoßen. Eine Anschaffung sollte daher nicht im unteren Preissegment liegen.

Unbedingt benötigt wird:

  • Ein Hammer
  • Ein Akkuschrauber
  • Eine Bohrmaschine
  • Eine Säge
  • Eine Wasserwaage
  • Ein Winkel
  • Ein Zollstock
  • Schraubzwingen
  • Eine Leiter

Das ist die Grundausrüstung, wenn Sie ein Gartenhaus selber bauen. Natürlich gibt es noch viele Kleinigkeiten, die auch nützlich, aber nicht notwendig sind. Bauen Sie ein Fundament, brauchen Sie noch einen Spaten oder Erdbohrer.

Gerade bei der Bohrmaschine oder auch dem Akkuschrauber sollte nicht gespart werden. Ebenso ist es bei einer Säge. Diese Werkzeuge brauchen ausreichend Leistung und sollten sehr robust sein.

Kleinigkeiten bekommen Sie im Baumarkt. Bei den elektrischen Werkzeugen können wir Ihnen zwei Maschinen besonders empfehlen. Hier bekommen Sie Qualität und sehr gute Produkte.

Makita Akku Schlagschrauber

Makita 18V Li-Ion Akku-Schlagschrauber

Es handelt sich um ein Markenprodukt, welches nicht nur sehr robust ist, sondern auch sehr langlebig. In diesem Set* bekommen Sie außerdem zwei Akku Schrauber. Gerade bei dem Bau eines Gartenhauses kann das nützlich sein.

Sie müssen nicht immer wieder die Bohrer oder Aufsätze wechseln und sparen sich Zeit. Bei diesem Hersteller können Sie außerdem zusätzliche Akkus kaufen, sodass Sie Ihre Arbeit nicht pausieren müssen, wenn der Akku leer ist.

Bosch Bohrhammer

Auch dieses Werkzeug* dient Ihnen nicht nur zum Bauen von einem Gartenhaus. Es ist vielseitig einsetzbar und sehr nützlich. Die Marke steht für Beständigkeit und Ausdauer, sowie solides Werkzeug.

Das umfangreiche Zubehör lässt Sie nicht nur in Holz bohren. Auch Beton oder Stein ist in Zukunft kein Hindernis mehr. Sie entscheiden, ob Sie Bohren oder mit der Schlagfunktion meißeln möchten.

Bosch Professional Bohrhammer GBH 2-28 F

Metabo Kapp- und Gehrungssäge

 Metabo KGS 254 M Kapp- und Gehrungsäge

Ein weiteres nützliches Werkzeug, im Bereich Holzbau, ist dieses Produkt. Es handelt sich hierbei um eine Kappsäge*, die auch gleichseitig eine Gehrungssäge ist. Beide Funktionen sind sehr wichtig, um ein Gartenhaus selber bauen zu können.

Sie können die Säge in beide Richtungen schwenken, sodass Sie sich jedem Schnitt anpasst. Außerdem ist das Blatt besonders groß, damit auch schwere Balken ohne Probleme zugeschnitten werden können.

Der Aufbau Schritt für Schritt

Für den Aufbau brauchen Sie einen Bauplan oder eine konkrete Vorstellung, wie Ihr Gartenhaus aussehen soll. Wir empfehlen Ihnen, sich auf dieser Webseite* einen geeigneten Bauplan für wenig zu kaufen. Das erspart im Nachhinein extrem viel Zeit. Alternativ finden Sie unten im Blogbeitrag auch Videoanleitungen, wie man den Selbstbau bewerkstelligen kann.

Nachdem nun alles Nötige wie Werkzeug und Material vorhanden ist, geht es an den Aufbau. Am besten ist es, wenn Sie sich erst mal einen Überblick verschaffen und sämtliches Material sortieren.

Der Bauplan ist so aufgebaut, dass Sie diesem nur einfach folgen müssen, damit Sie zu Ihrem Gartenhaus kommen. Manchmal ist es jedoch nicht so einfach, einen Plan zu lesen und dann umsetzen zu können.

Manche Videos können bei dem Aufbau sehr hilfreich sein. In der Regel ist es nur ein kleiner Hinweis, der Ihre Denkblockade löst und den Arbeitsvorgang einfacher erscheinen lässt. Schauen Sie sich dazu einfach mal den Bau dieses Hauses an.

Das Grundgerüst steht nun also schon einmal. Das bedeutet, der wichtigste Schritt zum erfolgreichen Projekt ist erledigt. Nur wenn das Gerüst stabil und ordentlich aufgebaut ist, passt auch der Rest.

Jetzt geht es weiter mit dem Dach und den Seitenwänden. Auch bei dem Dach sollten Sie sehr genau arbeiten, damit es später auf jeden Fall dicht ist. Gerade bei Holz kann es sonst sehr schnell Schäden durch den Regen geben.

Nachdem das Haus nun steht, gibt es manchmal noch Fragen, die offen sind. Gerade zu diesem gezeigten Gartenhaus ist das folgende Video sehr sachlich und informativ, was offene Fragen angeht.

Fragen zum Thema Gartenhaus selber bauen

Wie hoch sind die Kosten, wenn ich ein Gartenhaus selber baue?

Generell kann hier keine bestimmte Summe genannt werden. Unterschiedliche Faktoren bestimmen hier den Preis. Das fängt bereits bei der Planung an. Die ersten Kosten entstehen bei dem Bauplan* und der Baugenehmigung.

Es kommt natürlich darauf an, wie groß Ihr Gartenhaus sein soll. Je größer, desto mehr Kosten entstehen. Außerdem spielt die Art des Holzes eine Rolle. Es gibt deutliche Unterschiede zwischen Eiche, Kiefer oder zum Beispiel einem tropischen Holz.

Ein weiterer Punkt, der die Kosten beeinflussen kann, ist das Werkzeug. Sind Sie bereits gut ausgestattet, kommen hier keine weiteren Kosten auf Sie zu. Andernfalls sollten Sie den Preis dafür mit einkalkulieren.

Ebenso ist das Zubehör und später auch der Innenausbau ein Faktor, der sehr variieren kann. Es kann also pauschal keine Summe genannt werden. Allein Ihre Wünsche bestimmen letztendlich die Kosten für das Gartenhaus.

Muss ein Fundament vorhanden sein, wenn ich ein Gartenhaus selber bauen will?

Grundsätzlich bietet ein Fundament mehr Stabilität. Das Haus ist robuster und vor allem auch langlebiger. Je nach Bauart muss ein Fundament sogar vorhanden sein. In manchen Fällen reicht aber auch eine Art Aufbau.

Sie haben dann eine kleine Terrasse, auf der Ihr Haus stehen wird. Das ist deutlich besser als direkt auf dem Boden, jedoch nicht ideal. Die Feuchtigkeit kann in das Haus ziehen oder sich darunter sammeln.

Außerdem ist hier ein idealer Ort für kleine Tiere, die sich ein zu Hause einrichten möchten. In Bezug auf die Langlebigkeit und die Stabilität ist ein Fundament immer sehr zu empfehlen. Ansonsten sollten Sie mit einer geringen Überlebenszeit rechnen.

Schreibe einen Kommentar